NewsMARK

Medien Menschen Marketing

NewsMARK header image 2

Cem Özdemir wird Kanzler – SPD gewinnt Wahl – Wie wählen Deutsch-Türken

März 17th, 2009 · 2 Kommentare

Freude im Willy Brandt Haus. Die SPD wäre den bei Deutsch-Türken stärkste Partei. Rot-Grün könnte die nächste Bundesregierung stellen, so das Ergebnis der aktuellen „Sonntagsfrage“ über die Wahlabsichten türkischer Migranten in der Bundesrepublik, die erstmals repräsentativ befragt wurden.

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würde die SPD mit 55,5 Prozent unter den Deutsch-Türken die absolute Mehrheit erringen. Somit dürfen die Sozialdemokraten aktuell mit etwa 270.000 Stimmen aus dem Lager türkischer Migranten mit deutscher Staatsbürgerschaft rechnen.

Mit einem Stimmenanteil von 23,3 Prozent schneiden auch „Die Grünen“ überdurchschnittlich gut im deutsch-türkischen Bevölkerungssegment ab. Gut 120.000 türkischer Stimmen würden die Alternativen erhalten. Etwa im bundesdeutschen Schnitt liegt „Die Linke“ mit 9,4 Prozent (50.000 Stimmen).

Enttäuschung bei den Erben von Konrad Adenauer. Die Unionsparteien CDU und CSU wären mit 10,1 Prozent (ca. 60.000 Stimmen) nur noch Junior-Partner und die FDP würde mit 0,9 Prozent (5.000 Stimmen) ihren Turm im Berliner Reichstag räumen dürfen.

Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Studie hervor, die das Berliner Marktforschungsinstitut Data 4U unter Deutsch-Türken durchgeführt hat. Das Berliner Spezialinstitut befragte in der vergangenen Woche bundesweit 2.999 Deutsch-Türken im Alter ab 18 Jahren über ihre Wahlabsichten.

Ein Drittel der Befragten verfügt über die deutsche Staatsbürgerschaft und hat damit Wahlrecht. Insgesamt leben in Deutschland knapp 3 Millionen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund, etwa 2 Millionen sind älter als 18 Jahre. Insgesamt besitzen etwa 690.000 eine deutsche Staatsbürgerschaft.

„Von ihrer Grundeinstellung mehrheitlich eher religiös-konservativ einzuschätzen, honorieren die Deutsch-Türken mit ihrer Wahleinstellung vor allem die Positionen der SPD und der Grünen zum Integrationsprozess,“ kommentiert Joachim Schulte, Geschäftsführer der Data 4U, die Ergebnisse dieser bundesweit ersten repräsentativen Meinungsumfrage zu den Wahlabsichten der türkischen Minderheit.

Besonderer Beliebtheit unter seinen Landsleuten erfreut sich der neue Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir: 25,1% würden ihn direkt zum Kanzler wählen, wenn dies möglich wäre.

„Cem Özdemir hat viel für die türkische Community und das Bild der Türkei in Deutschland getan und gezeigt, dass man es mit Engagement auch als Migrantenkind in Deutschland zu etwas bringen kann,“ sagt die geschäftsführende Gesellschafterin der Data 4U Umut Karakas.

Platz zwei und drei erreichen SPD-Kanzlerkandidat und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier mit 20,2 Prozent vor der Amtsinhaberin Bundeskanzlerin Angelika Merkel (CDU) mit 7,5 Prozent.

Allerdings, knapp 40 Prozent der deutsch-türkischen Wähler sind noch unsicher bzw. würden derzeit keinen der bekannten Spitzenkandidaten wählen.

 

Tags: Medien- und Marketingmix