NewsMARK

Medien Menschen Marketing

NewsMARK header image 2

Daten sichern im Online-Safe

Juli 12th, 2009 · Keine Kommentare

[Trigami-Review] In vielen Mietwohnungen befinden sich irgendwo in der Wand versteckte Tresore. Zumindest in den Altbauten. Bei richtiger Anwendung haben wichtige Dokumente, wie Versicherungen, Wertpapiere oder Kontodaten dort einen sicheren Schutz vor Bränden oder ähnlichen Katastrophen. Eine weitere Möglichkeit, etwa für das Testament, ist das Outsourchen von Daten zu Anwälten und Notaren, die diese dann im Tresor aufbewahren.

Das Internetzeitalter kennt nun aber wichtige Daten, die nicht mehr nur gedruckt, sondern virtuell vorliegen. Immer noch gibt es Versicherungen, Vermögensanlagen oder Testamente, hinzu kommen aber eine Reihe von Bankverbindungsdaten, Kreditkartennummern, Passwörtern. Vom Handy, über die EC-Karte bis zu den Kreditkarten überall werden Passwörter, Usernamen oder Pin-Nummern erwartet.

DataInherit Screen
DataInherit Screen

DataInherit Screen

Warum die wichtigen persönlichen Daten nicht da lagern, wo sie benötigt werden? Ein Safe im Internet ist weltweit abrufbar. Dank DataInherit ist es nicht mehr möglich Daten zu verlieren, diese hochsichere Internet-Dienstleistung sorgt dafür sich keine Sorgen mehr um die wichtigen Daten machen zu müssen, weder als Privatperson noch Unternehmer. Das Unternehmen bietet für seinen Internet-Safe gewohnt gute Schweizer Qualität.

Vergleicht man nun den Online Speicher von DataInherit mit Mitbewerbern oder anderen Methoden der Datensicherung, wie etwa dem Backup, zeigen sich eine Reihe von Vorteilen. Zu einem ist die tatsächliche Datensicherheit ein wichtiger Punkt, die Erreichbarkeit und Verschlüsselung. Nur DataInherit bietet einen Passwortsschutz, der zur Autorisierung zusätzlich auf ein SMS-Verfahren setzt.

Vom Inhaber des Datenspeichers können auch die Vererbungsfolgen geregelt werden. Sollte dem Inhaber etwas zustoßen, dann gehen die Daten seinen festgelegten Erben zu. Dabei können die Daten bestimmten Personen zugeordnet werden. Privates, wie etwa Fotos, Versicherungsdokumente oder Privatanlagen können so von Firmendaten getrennt werden. Die Vererbung erfolgt entsprechend der hinterlegen Daten. Die Begünstigten werden per SMS und Email informiert, ggf. auch mit einem eingeschriebenen Brief.

DataInherit wird versuchen Kontakt mit dem Inhaber auf zu nehmen, erst wenn der sich innerhalb von acht Tagen nicht meldet, dann wird den Begünstigten die Datenfreigabe erteilt. Selbstverständlich kann man auch ohne Vererbung noch weitere Personen auf bestimmte Daten zugreifen lassen.

Die Website und der Datensafe sind übersichtlich gestaltet. Die Bedienung ist leicht und mit geringen Internetkenntnissen problemlos durchzuführen. Es gibt einfach zu Gründen, seine Daten zu sichern: Nie mehr wichtige Daten verlieren, Weitergeben in die Zukunft, Für ihre Familie sorgen, Geldwerte schützen, Ihre Arbeit und Ihr Schaffen bewahren, Ihre Daten gehen niemanden etwas an und das Leben ist größer.

Es gibt einen kostenlosen Test Account, ab 2,75 € lassen sich Passwörter online speichern und ab 5,75 € sind dann die entsprechenden Safes erhältlich.

Tags: Blogwelt