NewsMARK

Medien Menschen Marketing

NewsMARK header image 2

Gesundheitsurlaub mit sauberer Luft – zur Kur, mit Familie oder Aktiv ins Heilklima

Juli 5th, 2009 · Keine Kommentare

[Trigami-Anzeige]Der Verband der Heilklimatischen Kurorte e.V. hat einen neuen Gesundheitsreiseführer veröffentlicht. Dies ist insofern interessant, als das für die meisten Menschen lange Hitzeperioden oder ein nasskaltes Klima mit gesundheitlichen Risiken verbunden ist. Vor allem in den Ballungsräumen der Tallagen leidet der Organismus häufig unter den zunehmenden Wetterextremen.

In Deutschland gibt es 55 Heilklimatischen Kurorten in denen diese Wetterextreme nicht auftauchen. Die Abwesenheit klimatischer Stressfaktoren ermöglicht eine effektive Erholung. Dazu kommt saubere Luft. Die dort möglichen dosierten Reize werden außerdem zu therapeutischen Zwecken genutzt. Die neue Broschüre zeigt, der Bundesbürger muss für diese Gesundheitsfürsorge nicht weit reisen. In fast jedem Bundesland finden sich Orte mit Heilklima. Auf der Website www.heilklima.de finden sich dazu weitere Informationen.

In den Heilklimatischen Kurorten Deutschlands sind Klimatische Stressfaktoren kaum zu finden. Dort wird saubere Luft sowie eine Mischung aus Schonfaktoren und Klimareizen erfolgreich zur Bekämpfung und Vorbeugung von Krankheiten miteinander kombiniert.

In dem neuen Gesundheitsführer wird die Wirkungsweise der sogenannten Klimatherapie ausführlich in verständlichen Worten erklärt. Jeder Ort wird im Detail vorgestellt, etwa Braunlage im Harz. Die Bergstadt bietet mitten im Nationalpark Harz ein fast schon alpines Klima, liegt am fuße des Wurmbergs und in unmittelbarer nähe des Brockens, die Höhe des Ortes  liegen zwischen 500 und 900m. Die Website gibt eine gute Übersicht über die Gesundheitsangebote, Sport und Freizeit. Nicht nur Braunlage, die Stadt bietet auch gute Wintersportmöglichkeiten, wird ausführlich vorgestellt, sondern auch alle anderen Heilklimatischen Kurorte. Es gibt viele nützliche Tipps zur sportlichen Freizeitgestaltung. Und Informationen über die Therapien seiner speziellen Krankheit. Da es nahezu in jedem Bundesland einen Heilklimaten gibt, haben die meisten Deutschen die Möglichkeit, sich direkt in ihrer Region zu erholen. Im Sinne der Kurorte ist dies eine besonders umweltfreundliche Form des Tourismus, ist die CO²-Bilanz einer kurzen Anreise doch günstig. Die Orte haben auch kulturell einiges zu bieten. Der eine liegt im Jagdrevier der Nibelungen oder schon Marie Antoinette genoss dort Wellness in einer luxuriösen Sommerfrische. Es ist Urlaub im besten Klima Deutschlands, gut für die Gesundheit, der auch in geschichtlicher Hinsicht interessant ist. Anbieten tut sich in dieser Umgebung auch ein Aktivurlaub. Mit Recht sagen die Ärzte: Bewegung ist die beste Medizin. Ob es nun das klassische Wandern oder aber die moderne Form Nordic Walking ist, die deutschen Mittelgebirge warten auf ihre Gäste.

Die Heilklimatischen Kurorte unterscheiden sich von den landläufig bekannten Luftkurorten deutlich. Das Heilklima ist zu therapeutischen Zwecken einsetzbar. Permanent wird die Luftreinheit und seine klimatischen Reize überprüft. So kann die therapeutische Wirkung bestätigt werden. Der Aufenthalt im Heilklimatischen Kurort kann auch zur Prävention durch Bewegung im Heilklima eingesetzt werden. Der Aufbau des körpereigenen Immunsystems oder Ausdauertraining sind mögliche Anwendungen. Sportler, die ihre Leistungsfähigkeit und Kondition verbessern möchten, schätzen dieses Klima. Auf zum Gesundheitsurlaub, gleich die kostenlosen Prospekte anfordern.

Tags: Gesundheit