NewsMARK

Medien Menschen Marketing

NewsMARK header image 2

Ethnomarketing: Deutsch-türkische Bevölkerung wählt e-plus als Mobilfunkanbieter

Februar 24th, 2010 · 1 Kommentar

[ots] Das Mobilfunkunternehmen e-plus ist mit 23 Prozent aktuell Marktführer im deutsch-türkischen Mobilfunkmarkt. Dazu kommen noch die Marktanteile der Submarken „base“ (3,7%) und „Ay Yildiz“ (6,4%). Somit telefonieren rund ein Drittel der rund 3 Millionen türkischstämmigen Migranten in Deutschland über das Mobilnetz des Düsseldorfer Konzerns. – Vodafone, das noch vor wenigen Jahren mit Anteilen von 45 Prozent diesen Teilmarkt deutlich dominierte, belegt mit 21 Prozent momentan Platz zwei, vor O2 (19%) und T-mobile (12%). – Dies ist das Ergebnis einer telefonischen Umfrage, die das Berliner Marktforschungsinstitut Data 4 U ( www.data4u-online.de ) im Februar unter 1.032 repräsentativ ausgewählten türkischstämmigen Verbrauchern ab 14 Jahre durchgeführt hatte.

Auffällig ist der Trend hin zu kleineren Anbietern und Submarken, zu denen unter anderem auch Alditalk (10%) zählt. Insgesamt erreichen die kleineren Marken aktuell einen Anteil von 25 Prozent. Gegenüber früheren Studien wachsen diese damit sehr deutlich: In 2007 hatte der Anteil der kleineren Mobilfunkanbieter und Submarken bei 11 und in 2005 bei 2 Prozent gelegen.

Die jungen und kommunikationsfreudigen Deutsch-Türken gelten in der Mobilfunkbranche als besonders attraktive Zielgruppe. So verfügen rund drei Viertel aller deutsch-türkischen Migranten über mindestens ein Handy und in der Zielgruppe der 14 bis 29jährigen sind es sogar deutlich über 90 Prozent. – Aufgrund sinkender Auslandstarife wird das Handy immer häufiger auch für Auslandsgespräche in die Türkei genutzt. – Insgesamt geben die deutsch-türkischen Haushalte jährlich über 1,3 Milliarden Euro für Mobilfunk und Telekommunikation aus.

„Diese Zahlen verdeutlichen das mittlerweile erreichte wirtschaftliche Gewicht türkischer Migranten. Das Thema Ethnomarketing insgesamt jedoch hat eine noch viel größere Dimension“ unterstreicht Data 4 U Geschäftsführer Joachim Schulte. So leben in Deutschland mehr als 15 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln.

Das sind fast 20 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ihnen stehen jährlich mehr als 120 Milliarden Euro für den privaten Konsum zur Verfügung.

Tags: Marketing und Kommunikation