NewsMARK

Medien Menschen Marketing

NewsMARK header image 2

Küchen-Quelle ist zurück, jetzt wird Werbung gemacht

Januar 14th, 2010 · Keine Kommentare

Das ist eine gute Meldung: Küchen-Quelle wirbt wieder! Der Bereich Küche wurde aus dem im vergangenem Jahr in die Pleite geratenden Versandhaus Quelle ausgegliedert und verkauft. Die alte Traditions-Marke geht nun unter nezer Führung in den Markt. Nicht Fürth sondern das benachbarte Erlangen ist Sitz der Firma. Prima Küche, prima Quelle zumindest ein Teil von meiner Quelle ist zurück. Die Kaufhaus-Kette Karstadt befindet sich noch in der Insolvenz, vermutlich wird sie gerettet, dann gehen dort auch 2010 die Goldwochen weiter.

 
[OTS] Die aus dem pleite gegangenen Quelle-Konzern herausgekaufte Marke Küchen-Quelle lebt wieder. Mit Radio-Spots und Beilagen in Wochenzeitungen wirbt das in Erlangen ansässige Unternehmen wieder für sein Sortiment. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V)in seienr morgen erscheinenden Ausgabe. „Wir führen die Markennamen bewusst fort“, erklärte Geschäftsführer Bernd Warnick gegenüber W&V, „die Küchen-Quelle hat eine sehr gute Vergangenheit.“ Die Kampagne wird von der Nürnberger Werbeagentur Ideenhaus gestaltet. Küchen-Quelle war Ende 2009 von vier Investoren aus der Insolvenzmasse des Quelle-Konzerns, der wiederum zur Arcandor-Holding gehört, heraus übernommen worden. Zu den Investoren gehört neben Geschäftsführer Warnick, Ex-Bereichsleiter von Küchen-Quelle, auch der Küchengerätehersteller Fackelmann.

Tags: Magazin · Marketing und Kommunikation